Landesmeisterschaft Ü47

Alle Jahre wieder ...

 

treffen die „alten Herren“ des SFB 94 im Turnier um den Landesmeister auf die anderen beiden Teams Ü47 des Landes Brandenburg. Mit dem SV 05 Rehbrücke und dem SV Prieros waren vertraute Gesichter am Netz. Die Landesmeisterschaft wurde in diesem Jahr durch den SFB 94, in der Halle „Am Neuendorfer Sand“, gleichzeitig mit dem Landesligaspiel der Mannschaft der 3. Frauen ausgerichtet.

Das Los entschied, dass sich als Erste die Mannschaften von Rehbrücke und SFB am Netz gegenüberstanden. Die Gäste begannen sehr stark und übernahmen schnell die Führung. Mit der Zeit kamen die SFB-Männer immer besser ins Spiel und konnte den 1.Satz lange offen gestalten. Beim Stand von 20:19 legten die Gäste aus Rehbrücke einen Zwischenspurt ein und konnten sich so, einen Vorsprung herausarbeiten, der bis zum Satzgewinn von 25:21 behauptet wurde. Nach nur einer kurzen Verschnaufpause wurde der zweite Satz ausgespielt. Das Spiel war anfangs recht ausgeglichen und keine der beiden Mannschaften konnte sich entscheidend absetzen. Im letzten Drittel des Satzes ließ die Konzentration beim SFB nach, diese Chance nutzten die Sportfreunde des SV 05 um den Punktestand deutlich auszubauen. Mit dem Ergebnis von 25:17 im 2.Satz wurde das Spiel mit 2:0 für Rehbrücke beendet. Aufgrund der sehr guten Mannschaftsleistung ging man mit einen gestärkten Selbstbewusstsein in die nächste Partie.  

Als Verlierer des ersten Spieles trat nun der SFB im zweiten Spiel des Tages gegen den SV Prieros an. Mit zwei frischen Zuspielern konnten sich die Brandenburger schnell einen Punktevorsprung erspielen. Beim Stand von 9:16 nahm der SV seine erste Auszeit, um den Spielfluss des SFB zu unterbrechen. Doch mit der gleichen Konzentration ging es für den SFB weiter und der erste Satz konnte mit 25:14 gewonnen. Jetzt erstmal Luft holen! Nach den 3 Minuten Seitenwechselpause ging es weiter. Entgegen dem ersten Satz, bei dem die Vorteile eher beim SFB lagen, verlief der zweite Satz bis zum Spielstand von 19:18 sehr ausgeglichen. Im letzten Drittel des Satzes setzten die Männer des SFB zum Endspurt an und beendeten den zweiten Satz mit 25:20. Mit dem 2:0 Sieg gegen den SV Prieros war das Glück an diesem Tag auf der Seite des SFB.

Das letzte Spiel des Tages bestritten der SV 05 und der SV Prieros. Es war deutlich zu spüren, dass der SV 05 ausgeruhter in die Partie gehen konnte. Ein sehr komfortabler Vorsprung von mehr als 10 Punkten war schnell herausgespielt. Dieser wurde bis zum Ende des ersten Satzes gehalten. Mit dem Spielstand vom 25:13 sicherte sich Rehbrücke diesen Satz. Der Spielverlauf des zweiten Satzes verlief anfangs ausgeglichen, doch am Ende gewann der SV 05 dieser Satz erwartungsgemäß mit 25:14 und somit dieses Spiel.

Als Landesmeister 2018 wurde der SV 05 Rehbrücke gekürt. Vizemeister wurde der SFB 94. Den dritten Platz belegte der SV Prieros. Übrigens, alle drei Mannschaften haben sich für die Nordost-deutsche Meisterschaft in Halle qualifiziert.
Es war eine gelungene Landesmeisterschaft mit drei spielstarken Mannschaften, abwechslungsreichen Spielen und keinen Verletzungen.

Vielen Dank auch für die gute Verpflegung über den ganzen Spieltag hinweg.

 

Es spielten: Peter Flasch, Stephan Mitzkat, Olaf Schultz, Henry Polster, Thomas Kühl, Ulli Köppen, Frank Senst und Jens Neuenfeldt