Saisonvorbereitung bei Volleyballern 2016/17

Frauen mit gutem Start in die heiße Phase der Saisonvorbereitung

Neue Saison mit neuen Mannschaften bei Frauen und Männern

Lange war die Frage offen: Wie geht es weiter beim SFB 94? Nach dem Abschied von Trainer Buchholz von seiner geliebten 1. Frauen standen auch zunächst weitere Fragezeichen hinter dem Fortbestand der erfolgreichen Regionalliga-Mannschaft. Der Kader war insbesondere in der Rückrunde doch geschrumpft und der Verbleib von Leistungsträgern war eine existenzielle Frage für die Mannschaft.

Dem neuen Trainer Torsten Sykora (rechts Bildmitte) ist es in erster Linie zu verdanken, dass es mit neuer und voller Kraft weiter geht in das Abenteuer Regionalliga.

Ihm ist es in erster Linie zu verdanken, dass zum Beispiel Gina Schilke ein weiteres Jahr beim SFB 94 spielen wird. Sie führt die Mannschaft sogar als neuer Kapitän. Aber auch wertvolle Spielerinnen wie Sabrina Harnisch, Jody Heidel, Anne Borrmann und Alica Blecher bilden das Gerüst der neuen Mannschaft. Mit Sabrina Böhme und Daniela Hüttig, die vorerst in der Babypause sind, warten auch schon weitere bewährte Spielerinnen auf ihre Rückkehr, die aber erst frühestens in der Rückrunde zu erwarten ist. Natürlich werden die Abgänge von Marie Dreblow (3. Liga SC Potsdam), Eileen Heidepriem, Andrea Bürger und Kathi Hantscher (alle Laufbahn beendet) spürbar sein, dennoch blickt Torsten Sykora sehr optimistisch auf die neue Saison. Am Wochenende absolvierte die neue 1. Frauenmannschaft ihr Trainingslager in der Sportschule Lindow mit insgesamt 16 Spielerinnen, unter ihnen die Neuzugänge der Saison.

Mit insgesamt 12 Spielerinnen wechselte fast die komplette 2. Mannschaft des USV Potsdam zum Regionalligisten. Diese Mannschaft wurde im letzten Jahr Meister in der Brandenburg-Liga und erspielte sich die Aufstiegsberechtigung, die sie jedoch aus vereinsinternen Gründen nicht wahrnehmen konnte. Zum Aufgebot der 1. Frauenmannschaft des SFB gehören somit jetzt 20 Spielerinnen (ohne die werdenden Mütter), eine sehr positive Ausgangsposition für Trainer Sykora. Das Trainingslager kam da als teambildende Maßnahme zur richtigen Zeit, um auch die sportlichen Ziele mit der Mannschaft zu beraten. Während es sicherlich noch Zeit braucht um auch auf dem Spielfeld eine homogene Einheit zu bilden, waren sich alte und neue Spielerinnen schon mal darin einig, dass ein Tabellenplatz in der oberen Tabellenhälfte angestrebt wird. Bis zum Saisonstart am 19. September bleibt noch ausreichend Zeit für den Feinschliff.Dann aber geht es gleich mit einem Knaller los: Zu Gast in Brandenburg ist die erste Mannschaft des USV Potsdam.

Während also viel Bewegung bei dem Aushängeschild des SFB 94 im Volleyball herrscht, passierte auch sonst eine ganze Menge hinter den sommerlichen Kulissen im Verein, bei denen üblicherweise Beachvolleyball das beherrschende Thema ist. So haben beispielsweise 14 Spielerinnen und Spieler des SFB 94 beim Usedom Beach Cup mit gutem Erfolg teilgenommen. Beim Turnier, das als „largest beach volleyball tournement“ Einzug ins Guinnessbuch der Rekorde fand, erkämpften Daniel Bendyk und Jens Fischer sowie Kai Baczkowski und Jan Stanossek immerhin Platz 10 und 11 im Fun-Cup unter 60 Teams.

In der Hallensaison wird der SFB 94 in diesem Jahr auch noch breiter aufgestellt starten: Sowohl bei den Frauen als auch bei den Männern gibt es eine ganz tolle quantitative und qualitative Entwicklung. Nach der 1. Frauen in der Regionalliga und der 2. Frauen (mit Spielgemeinschaft Nauen) in der Landesliga(Aufsteiger) geht nunmehr auch eine dritte Frauenmannschaft in der Landesklasse an den Start. Trainer ist hier John Schultheiss. Auch die Männer melden eine 2. Mannschaft in der Landesklasse, die wie die erste Männermannschaft der Landesliga von Steffen Buchholz trainiert wird.

besta