Zweite Garde nimmt Revanche

Am Folgetag der Niederlage der ersten Mannschaft aus Brandenburg gegen die erste aus Potsdam, trafen die zweiten Mannschaften beider Teams aufeinander. Die zweite Herrenmannschaft aus der Havelstadt war gegen Potsdam auf Wiedergutmachung aus. Im erwartet spannenden Landesligaduell wollten die Männer um Trainer Ronny Panoscha die nächsten Punkte einsammeln, um den guten Tabellenplatz zu bestätigen. Zu Beginn des Spieles kamen die Potsdamer Akteure besser aus den Startlöchern und erzielten sechs einfache Punkte, bis die Brandenburger defensiv, sowie offensiv endlich den Motor starteten und selbst besser ins Spiel fanden. Der erste Spielabschnitt konnte noch mit leichten Vorteilen für die Hausherren 11-10 beendet werden. Nach den eindeutigen Worten des Coaches, starteten die Brandenburger nun konzentrierten in den zweiten Abschnitt und spielten ihren Stiefel runter. Potsdam konnte jedoch dran bleiben und fand oft die passende Antwort.

Ein knappes Halbzeitergebnis (26-21) stand auf der Anzeigetafel und es deutete sich ein spannendes Ende an. Trainer Panoscha besprach mit seinen Akteuren die weitere taktische Marschroute und schickte seine Jungs auf in den Kampf. Leider schlichen sich bei den Brandenburgern  immer wieder Unachtsamkeiten ein, die durch die Landeshauptstädter ausgenutzt werden konnten. Es blieb also bis in den letzten Abschnitt hochspannend und die Entscheidung musste nun fallen. Beim Stand von 41-39 starteten beide Teams in das letzte Viertel und es begann ein offener Schlagabtausch zwischen den Teams. Defensiv und Offensiv schenkten sich die Kontrahenten nichts, nun machte sich die große Ausgeglichenheit der Brandenburger Mannschaft bezahlt und man konnte sich leicht absetzen. Mit Sicherheit und Kontrolle im Aufbauspiel konnte man die Potsdamer auf Distanz halten und brachte den Sieg letztendlich nach Hause. 

Das knappe Ergebnis von 63-56 spiegelt den Spielverlauf sehr gut wieder und die Brandenburger festigen mit den erkämpften Punkten ihren 3. Tabellenplatz in der Landesliga. Der nächste Auftritt der Havelstädter führt das Team am 26.01. nach Strausberg zu den Mustangs.

Es spielten für die Baskets: 
Buhtz (16 Punkte), Suckrow (15), Gentzsch (13), Altenkirch (9), Aust (5), Koch (5), Henning, Lehmann, Baluch