Mit Rückenwind zum Schlusslicht der Liga

Die Baskets aus Brandenburg treffen am Samstag in Cottbus auf den Tabellenletzten der diesjährigen Oberligasaison und wollen dort ihren dritten Auswärtssieg in Folge einfahren. Nach zwei beeindruckenden Siegen in Fürstenwalde und Schwedt wartet mit Cottbus eine talentierte, aber bisher glücklose Mannschaft auf die Havelstädter. „Es gibt keinen Grund die Cottbuser zu unterschätzen. Sie haben vier ihrer sechs Spiele sehr knapp verloren und waren besonders in Heimspielen sehr unangenehm.“, sagt Trainer Schöttler und hebt damit schon demonstrativ den Finger für das Wochenende. Im ersten Saisonspiel konnten die Baskets nur äußerst knapp gegen die White Devils gewinnen (74:70) und zusätzlich werden den Brandenburgern Kapitän Dignas und Routinier Altenkirch fehlen. „Sie werden uns fehlen, aber wir haben schon in Fürstenwalde gezeigt, dass wir auch mit einem kleinen Kader bestehen können.“, sagt Gerike, der Topscorer des letzten Spiels, selbstbewusst. Nach drei Auswärtsspielen in Folge können die Baskets am folgenden Wochenende (12.12.) ihren Fans wieder einmal in eigener Halle zeigen, dass sie sich zum Ende des Jahres in sehr guter Form präsentieren. Dann wartet das Heimspiel gegen die BG Schwedt.