Gold für Saskia Hänsch

 

Die Sportakrobaten des SV Motor Babelsberg, hatten am Samstag, zum Potsdam Pokal, eingeladen. Mit einer kleinen Delegation, nahmen auch die Sportakrobaten des SFB 94 e.V., an diesen Pokalwettkampf teil. Pünktlich um 10 Uhr, wurde mit den Wettkampf begonnen. Insgesamt 150 Akrobaten, zeigten in 66 Übungen, ihre Leistungen. Neben der Heimmannschaft aus Potsdam, waren noch Sportakrobaten aus Berlin, Krostiz,Taucha, Kirchmöser und Brandenburg am Start.

Mit der Startnummer 2, war unser Paar weiblich, mit Franziska Hanisch und Enola Neumann gefordert. Sie turnen in der Aufbaustufe 1  und hatten in Ihren Block, insgesamt 4 Gegner. Leider waren die Leistungen, bei beiden noch nicht so stark, wie erwünscht. Trotz aller Bemühungen, reichte es nur für den 5. Platz. Im nächsten Block starteten, die Podest Sportlerinnen in der Nachwuchsklasse Schüler. Hier waren für den SFB 94, Genna- Marie Ziemer und Saskia Hänsch gemeldet. Beide haben intensiv, für diesen Wettkampf trainiert und waren natürlich sehr aufgeregt, ob alles klappt. Auch hier, war die Konkurrenz sehr groß.  Genna- Marie Ziemer, musste als erste von beiden, ihre Übung zeigen. Hoch Konzentriert, betrat Sie die Matte und präsentierte eine wundervolle Übung. Nur beim Handstand, schlich sich ein kleiner Fehler ein und zum Schluss noch  ein Zeitfehler. Nach 2:30 Minuten war es geschafft und alle waren Stolz, auf die gezeigte Übung. Mit 22,800 erreichte Sie, einen sehr hohen Wert. Leider fehlte ihr, nur 0,100 Punkte zum 3. Platz, was natürlich Schade ist. Als nächstes war nun Saskia Hänsch mit ihrer Übung dran. Noch mehr, als wie bei den anderen Sportlerinnen, war Saskia aufgeregt. Mit Beginn der Kürmusik , zeigte Sie den Publikum, sowie den Kampfrichter, eine sehr Ausdrucksvolle Übung. Fließende Übergänge, sowie eine hohe Ausstrahlung, bei den  vielen schwierigen Elementen ,gepaart von Perfektion in der Durchführung ,führte dazu das Sie an diesen Wettkampf eine Top Übung präsentierte. Diese wurde dann, auch durch die Kampfrichter, mit einem Wert von 24,450 Punkten  belohnt. Das ist ein Traum Wert, der letztendlich zum 1. Platz reichte. Im weiteren Block, zeigten nun die Paare weiblich, in der Altersklasse bis 19 Jahren ihre Übungen. Für den SFB 94 war das Paar, mit Patricia Bergemann und Lea Patricia Stippa  gemeldet. Sie zeigten, ebenfalls ihre Übung, mit hoher Ausstrahlung und einer sehr schönen Choreographie. Mit viel Spannung und einer perfekten Synchronität , überzeugten Sie das Publikum. Leider gab es bei der Bewertung einen unerklärlichen Abzug von 1,3 Punkten. Dies führte dazu, dass sie nur einen 6. Platz erreichten. Jetzt waren wieder die Einsteiger gefordert. Mit Kimberly Bolle und Danica Böttger. Beide turnen in der Grundstufe B und turnen jetzt ihren 2. Wettkampf. Natürlich waren auch Sie sehr aufgeregt. Jedoch mit Beginn der Musik, konnten Sie ihre sportlichen Leistungen abrufen und gaben sich große Mühe. Auch Sie verfehlten nur knapp den 3.Platz, mit einem Wert von 22,050 Punkten. Nach nur einer kurzen Pause,  in welcher sich Patricia Bergemann, beim Einturnen auch noch eine Verletzung zu zog, startete Sie jetzt auf dem Podest. Trotz Schmerzen, präsentierte Sie ihre Schwierige Übung, die einen hohen Vorwert hat und erreichte hier den 2. Platz.  Als letzte Starte des SFB 94, war das Mix Paar mit Luca Schröder und Amelie Prager bereit. Nach kompletter Übungsumstellung und Einbau von vielen neuen und Schwierigkeiten in der Übung, ging es jetzt um die Umsetzung. Amelie war sehr aufgeregt. Nach knapp 2 Minuten, hatten Sie es jedoch geschafft. Die Choreographie, wurde wie einstudiert perfekt umgesetzt und die Elemente sauber geturnt. Nur zum Schluss, schlich sich noch ein Unlogischer Abgang, in die Übung, der natürlich einen Punkt kostete. Mit einem guten Wert von 20,30 Punkten, erreichten Sie den 2.Platz.

Nach Abschluss des Wettkampfes, konnte der Trainer Torsten Dickes einschätzen, dass alle ihre Leistungen abgerufen haben und sich das Training, in den letzten Wochen gelohnt hat. Mit 1x Gold und 2x Silber, war das ein guter Einstieg, ins Wettkampfjahr 2016. Schon am 05. März, geht es zum nächsten Wettkampfnach Mölln.